Führungen


Für die Gäste der Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik steht ein attraktives Rahmenprogramm zur Verfügung. Entspannen Sie nach einem informativen Tag bei einer der folgenden Führungen und lernen Sie einen kleinen Ausschnitt des Osnabrücker Kulturangebots kennen:
  • Begleiten Sie den Nachtwächter auf seiner Tour durch die dunklen Straßen Osnabrücks und entdecken Sie die Stadt mit ihren alten Wehranlagen im Schein der Laternen.
  • Im Felix-Nussbaum-Haus erfahren Sie alles zum Leben und Werk des Künstlers und seinem tragischen Tod in Auschwitz. Daniel Libeskind schuf eine einmalige Symbiose aus Ausstellung und Architektur, die dem Besucher, von schiefwinkeligen Wänden bis zu engen Fensterschlitzen einiges zumutet.
Dienstag, 03.03.2015 Mittwoch, 04.03.2015 Donnerstag, 05.03.2015
12.00 Uhr
Führung Felix-Nussbuam-Haus
21.00 Uhr
Nachtwächterführung
21.00 Uhr
Nachtwächterführung

"Mit dem Nachwächter durch Osnabrück"

Als im Jahre 1913 der letzte Nachtwächter seine Runden durch die Stadt zog, endete eine fast 250 Jahre alte Tradition. Der so genannte Hilfspolizeisergeant sorgte nicht nur für Ruhe und Ord-nung auf den nächtlichen Straßen, sondern er sollte auch bei Feuergefahr und „unerlaubten Misthaufen“ eingreifen. Seit einigen Jahren ziehen die Nachtwächter wieder durch die dunklen Straßen der Stadt. Allerdings nicht um für eine geregelte Nachtruhe zu sorgen, sondern um Ihnen Osnabrück in einem ganz besonderen Schein zu präsentieren – im Kerzenschein.
„Bewaffnet“ mit kleinen Laternen führt Sie der Ordnungshüter durch die Nacht. Empfangen werden Sie im - nur von Kerzen beleuchteten - Friedenssaal. Dann begleitet Sie der Nachtwäch-ter durch den Bucksturm und den Bürgergehorsam, zwei alte Wehrtürme, die auch als Gefängnis genutzt wurden. An der Vitischanze besichtigen Sie das Innere „Hohen Brücke“.
Den Abschluss der Führung bildet ein wunderschöner Blick aus gut 40 Meter Höhe von der Aussichtsplattform des Marienkirchturms über das nächtliche Osnabrück.
  • Dauer: 150 Minuten
  • Kosten: 10€ pro Person
  • Treffpunkt: Rathaustreppe; Markt, 49074 Osnabrück
  • Anmeldung: Volker Frehe
Nachtwächter

Felix-Nussbaum-Haus

Das Felix-Nussbaum-Haus bietet eine Führung zum Leben und Werk des Künstlers Felix Nussbaum sowie zur besonderen Architektur des Hauses an. Es wurde von Daniel Libeskind entworfen, der die Architektur eng mit dem tragischen Leben des jüdischen Künstlers und dessen Tod in Ausschwitz verknüpft. Das Hause mutet dem Besucher einiges zu: Schiefwinklig aneinander stoßende Wände, schräge Fensterschlitze, kreuz und quer in den Raum ragende Raumteiler, spitzwinklige Nischen, Fußbodenausschnitte zwischen den Etagen, die nur von Gitterrosten überdeckt sind – geradezu körperlich wird hier für jeden Besucher das Gefühl von Orientierungslosigkeit und Ausweglosigkeit spürbar. Kunst bleibt hier keine visuelle Erfahrung, sondern teilt sich subtil auch auf anderen Ebenen mit. Die Sammlung beherbergt über 200 Werke des Künstlers.
  • Dauer: 90 Minuten
  • Kosten: 10€ pro Person
  • Treffpunkt: Museumseingang Felix-Nussbaum-Haus, Lotter Str. 2, 49074 Osnabrück
  • Anmeldung: Volker Frehe
Felix Bildnachweis: ©Uwe Lewandowski
 
  • Gold-Sponsoren


  • Silber-Sponsoren


  • Bronze-Sponsoren


  • Förderer


  • Medienpartner


  • Branchenpartner


  • Netzwerkpartner


  • Wissenschaftliche Partner