Präsentationshinweise


Autoren Session Chairs Publikum



Autoren

Zunächst sei erwähnt, dass Sie die Präsentationszeiten dem Programm bzw. der Session- und Slot-Aufteilung entnehmen können.

Alle Forschungsbeiträge werden in 90-Minuten-Slots präsentiert. Jeder Slot besteht aus 2 oder 3 Beitragspräsentationen. Der Zeitslot für Ihre Präsentation INKLUSIVE Diskussion beträgt 30 (dreißig) Minuten. Das bedeutet, dass die Präsentation an sich ca. 20 Minuten dauern sollte, gefolgt von ca. 10 Minuten Diskussion. Die Session Chairs werden strikt auf die Einhaltung der Zeiten achten. Einen wissenschaftlichen Beitrag in so kurzer Zeit zu präsentieren ist nicht einfach. Mit den gegebenen zeitlichen Restriktionen sollten sich die Präsentatoren auf eine minimale Anzahl an Folien in ihrer Präsentation festlegen. Wir empfehlen, dass nicht der gesamte Inhalt des Beitrags in der Kürze der Zeit vorgestellt wird. Stattdessen empfehlen wir die 20 Minuten zu nutzen um
  1. die Forschungsfrage zu motivieren: Warum ist es wichtig?
  2. die Kernidee des Lösungsansatzes zu vermitteln: Was ist neu?
  3. die anwesenden Personen neugierig zu machen: Warum sollte jemand den Beitrag lesen?
Weitergehend ist es von Vorteil von Beginn an wichtige Stichpunkte und Schlüsseleinblicke zu geben, um die Zuhörer von Beginn an zu fesseln und diese nicht zu vergessen, wenn der Präsentator zum Ende hin die Zeit davon läuft.

Auf jeder Folie sollte nur eine begrenzte Menge Text enthalten sein um sicherzustellen, dass die Schriftgröße groß genug ist, um von den Zuhörern gelesen werden zu können. Bezüglich der Präsentation von Tabellen oder schematischen Abbildungen sollte in Erwägung gezogen werden, diese neu zu formatieren und nur die wichtigsten Aspekte und Datenpunkte in der Präsentation zu nennen.

Auch sollte der Präsentator seine Präsentation mindestens einmal vorab geübt haben. Idealerweise sollte so ein 'Training' das laute Aussprechen und den Blick auf die Uhr beinhalten. Ein paar 'Trainingseinheiten' stellen sicher, dass der Autor einen lebendigen Vortrag hält und probiert, von der Mitte der Präsentation innerhalb von zwei Minuten zum Ende zu gelangen.

Darüberhinaus wird der Beitrag nur in die Proceedings aufgenommen, wenn mind. einer der (Co-)Autoren die Präsentation zum festgelegten Zeitpunkt übernimmt.

Abschließend bitten wir darum, eine Kopie der Präsentation VOR der jeweiligen Session auf den Präsentationslaptop zu übertragen. Daher sollten Sie während der Pause vor der Session (mind, 15 Minuten vorher) in den angegebenen Raum kommen, die Präsentation auf den Laptop übertragen und sich dem anwesenden Session Chair vorstellen. So können Sie den Session Chair darüber informieren, welcher der Autoren anwesend sind, wer den Vortrag hält und wie man Ihren Namen ausspricht. Im Falle von technischen Problemen wenden Sie sich bitte an den technischen Support bzw. an die anwesenden WI 2015 volunteers. Die Räumlichkeiten, in denen die Sessions abgehalten werden, sind mit einem Laptop (Windows OS) und einem Beamer ausgestattet. Sie sollten Ihre Präsentation auf einem USB-Stick mitbringen, um diese vor Ort auf den Präsentationslaptop zu übertragen. Es werden PowerPoint- und PDF-Dateien unterstützt.

Wichtig: Sie können Ihren eigenen Laptop nicht an den Beamer anschließen.

Obwohl es in den Konferenzräumen kostenfreies Wi-Fi gibt, empfehlen wir nicht, während der Präsentation auf Online-Inhalte zurückzugreifen (bspw. das Abspielen eines YouTube-Videos), da dieses zu ungewünschten Verzögerungen führen kann.

Session Chairs

Zunächst sei erwähnt, dass Sie die Präsentationszeiten dem Programm bzw. der Session- und Slot-Aufteilung entnehmen können.

Alle Forschungsbeiträge werden in 90-Minuten-Slots präsentiert. Jeder Slot besteht aus 2 oder 3 Beitragspräsentationen. Der Zeitslot für Ihre Präsentation INKLUSIVE Diskussion beträgt 30 (dreißig) Minuten. Das bedeutet, dass die Präsentation an sich ca. 20 Minuten dauern sollte, gefolgt von ca. 10 Minuten Diskussion. 

Am wichtigsten ist zu erwähnen, dass Sie für den reibungslosen Ablauf der Session verantwortlich sind. Dieses beinhaltet:
  • Lesen der Beiträge vor der Session, um mit den Autoren der Beiträge eine Diskussion im Anschluss an die Präsentation zu starten, sollte das anwesende Publikum keine Fragen haben; die Beiträge werden hier zur Verfügung gestellt.
  • Sicherstellen, dass alle Präsentationen auf den Laptop in dem jeweilige Raum geladen werden.
  • Die Session einleiten und das Publikum willkommen heißen
  • Jeden Beitrag einleiten und den/die präsentierenden Autor(en) vorstellen
  • Die Zeit im Auge behalten, die für jede Session eingeplant ist: wenn der Vortragende die zur Verfügung stehende Zeit überschreitet und unbeirrt weiter präsentiert, gibt es die Strategie, aufzustehend und sich dicht neben den Vortragenden zu stellen, um ihm so effektiv 'die Bühne zu nehmen'
  • Eine Diskussion über den jeweiligen Beitrag im Anschluss an die Präsentation anregen und moderieren 
  • Die Session beenden: den Vortragenden und dem anwesenden Publikum für die Anwesenheit danken und ggf. mit ein paar zusammenfassenden Kommentaren über die präsentierten Beiträge schließen
Sollte es irgendwelche Probleme geben, sprechen Sie einfach den anwesenden WI 2015 Volunteer an.

Abschließend sei noch erwähnt, dass Beiträge nur in die Proceedings aufgenommen werden, wenn mind. einer der (Co-)Autoren des Beitrags die Präsentation zu dem festgelegten Zeitpunkt hält. Wenn eine Präsentation ausfällt, da keiner der (Co-)Autoren anwesend war, informieren Sie bitte umgehend (direkt im Anschluss an die Session) das WI 2015 Submission Team.

Publikum

Um die Diskussion über vorgestellte Beiträge zu forcieren, empfehlen wir sich die Beiträge vor der Präsentation quer- oder gar durchzulesen. Die Proceedings der Konferenz werden im WI 2015 Online Repository verfügbar sein.
 
  • Gold-Sponsoren


  • Silber-Sponsoren


  • Bronze-Sponsoren


  • Förderer


  • Medienpartner


  • Branchenpartner


  • Netzwerkpartner


  • Wissenschaftliche Partner